Eindrücke von Müttelerde

Folgende Eindrücke sind am Freitag und Montag entstanden:

2 Gedanken zu „Eindrücke von Müttelerde

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    verehrtes Reporterteam des Staates Müttelerde,

    auf diesem Wege möchte ich ein großes Lob für Ihre Berichterstattung aussprechen. So bekommen wir Bewohner des Nachbarstaates einen sehr schönen Eindruck über Ihr Leben und Ihren Alltag im Staate Müttelerde.
    Ihre Mischung aus Kommerz und politischer Berichterstattung ist interessant und fesselt den geneigten Leser immer wieder.

    Es bleiben ein paar Fragen, die Sie vielleicht aufgreifen können:
    1. Wie habe ich mich als Besucher zu verhalten?
    Auf den Fotos wird bereits eine Visumstelle abgebildet. Ist dies die einzige Möglichkeit ein Visum zu beantragen, welche Papiere benötigen Sie und welche Kosten kommen auf Besucher zu? Wieviel Zeit ist für die Visumerstellung einzuplanen und vor allen Dingen: zu welchen Zeiten sind Visa zu beantragen, wann darf Ihr Staat besucht werden?

    2. Gibt es eine Landkarte vom Staat Müttelerde? Ihre Berichterstattung läßt ein sehr großes und reichhaltiges Angebot an Dienstleistungen vermuten. Wie findet man sich als Besucher am besten zurecht?

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß und natürlich Erfolg.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maike Böttcher

  2. Liebe Frau Böttcher!

    Vielen Dank für die Komplimente. Das Projekt „Schule als Staat“ macht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer Spaß. Dies sieht erkennt man an engagierten Journalistinnen und Journalisten, an spannenden Parlamentssitzungen und an dem regen Treiben in den Betrieben.

    Den Staat Müttelerde kann man im Laufe des Vormittags besuchen kommen. Ein Visum für eine erwachsene Person kostet 1€. Kinder bekommen das Visum kostenlos. Die Visa-Ausgabestelle befindet sich nur im Foyer des Neubaus. Daher ist ein Eintreten in den Staat dort erwünscht.

    Eine Landkarte zu Müttelerde gibt es nicht. Müttelerde spielt sich im Wesentlichen im Hauptgebäude und im Ludgeri-Gebäude ab. Die vielen Plakate an den Türen zeigen einem den Weg zu interessanten Betrieben. Grundsätzlich ist ein kompletter Gang durch die Schule lohnenswert, weil es an fast jeder Stelle Interessantes zu entdecken gibt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Robert Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.